INTERVIEW: Entwicklung von Incentivesystemen

„Corporate Health“ hat sich in den vergangenen Jahren zum strategischen Managementfeld entwickelt und bildet den entscheidenden Faktor für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Ein zukunftsfähiges Unternehmen lebt eine gesunde Kultur, wenn es flexibel und zugleich widerstandsfähig den wirtschaftlichen, sozialen und ökonomischen Herausforderungen begegnet.

Im Interview mit der Corporate Health Initiative sprechen wir über Mitarbeitermotivation und aktuelle Incentives-Trends.

Q: Seit 20 Jahren entwickelt Penta nun Incentivierungssysteme für Unternehmen. Wie hat sich das Bewusstsein für Gratifikationen in dieser Zeit entwickelt?
A: Die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein für die Wertschätzung der Mitarbeiter sind gestiegen. Der Arbeitsmarkt ist heutzutage hart umkämpft und fast jedes Unternehmen kennt die Problematik des Fachkräftemangels. Arbeitgeber wollen für Bewerber deshalb attraktiver und auch gesünder werden. Dazu gehören neben einer gesunden Führung auch die Anerkennung und Wertschätzung der Mitarbeiter. Denn nur, wenn es den Mitarbeitern gut geht, kann es auch dem Unternehmen gut gehen. Es gibt leider immer noch zu viele Arbeitgeber, die sich dessen nicht bewusst sein.

Q: Ein ganz wesentlicher Punkt für den Erfolg eines Unternehmens ist die Motivation seiner MitarbeiterInnen. Fehlt die Wertschätzung, nimmt auch die Bindung der MitarbeiterInnen zu ihrem Unternehmen Schaden. In welchen Bereichen können Incentivierungs- oder Prämiensysteme dabei unterstützen, MitarbeiterInnen zu motivieren?
A: Das ist das Schöne: In allen Bereichen! Organisationen, die Belohnungsprogramme einsetzen, verzeichnen eine 14-prozentige Verbesserung des Mitarbeiterengagements und der Produktivität (Quelle: USA Today October 19, 2015). Ob die Incentivierung im Zuge des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, Ideenmanagements, für erbrachte Leistungen, zusätzliche Weiterbildungen oder eine unfallfreie Zeit stattfindet, hängt vom jeweiligen Ziel des Unternehmens ab. Denn jedes Unternehmen ist individuell. Genau wie unsere Lösungen für Sie. Doch eines ist sicher: Ein Mensch der sich geschätzt fühlt, wird immer mehr leisten, als von ihm erwartet wird.

Q: Wie unterscheiden sich Ihre Prämiensysteme von eher herkömmlichen Gehaltsboni, mit denen viele Unternehmen bisher Erfolge belohnen?
A: Penta spezialisiert sich auf hochwertige Sachprämien von namhaften Herstellern. Denn davon profitieren beide Seiten. Ein kleines Rechenbeispiel für Sie: Ein Mitarbeiter erhält eine Gehaltserhöhung von 100,- € brutto pro Monat. Der Arbeitgeber muss dafür ca. 120,- € zahlen, den Arbeitnehmer erreichen am Ende jedoch nur noch ca. 50,- €. Diese verschwinden meist unbemerkt in der Haushaltskasse. Im Gegensatz dazu, ist eine Sachprämie bis 44,- € brutto pro Monat steuerfrei. Der Arbeitgeber zahlt also wirklich nur maximal 44,- € brutto. Die Sachprämie ist aber viel wertvoller, denn sie löst beim Arbeitnehmer das Gefühl der Belohnung und Wertschätzung aus. Die hochwertigen Sachprämien werden bei jeder Benutzung wieder mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht und stärken durch Ihre langanhaltende Freude die Zufriedenheit, Motivation und Loyalität. Laut der Incentive Federation Gift Card Study 2013 konnten „Organisationen, die bargeldlose Belohnungen und Anerkennungen verwenden, […] gegenüber dem Branchendurchschnitt einen 12,3-fachen Anstieg der jährlichen Erfüllung ihres Solls verzeichnen.“

Rechenbeispiel Geldprämie

Bei einer monatlichen Gehaltserhöhung von 50,- € brutto muss der Arbeitgeber circa 60,- € zahlen. Nach Abzug der Steuern und Sozialabgaben, erreichen den Arbeitnehmer nur noch etwa 25,- €.
Diese verschwinden fast unbemerkt auf dem Konto oder in der Haushaltskasse und werden für die Grundbedürfnisse ausgegeben. Jegliche Emotionen und aktive Verbindungen zum Unternehmen gehen dabei verloren.

Rechenbeispiel Sachprämie

Eine Sachprämie ist bis 44,- € brutto monatlich steuerfrei. Der Arbeitgeber wird dementsprechend mit maximal nur 44,- € belastet. Was beim Arbeitnehmer ankommt, ist jedoch viel wertvoller. Eine hochwertige Sachprämie, die ein Gefühl der Wertschätzung und der Belohnung auslöst. Die Prämie wird gedanklich mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht: Mitarbeiterzufriedenheit, 
-motivation und -loyalität steigen.

Q: Viele Unternehmen prämieren unter anderem Unfallfreiheit in Abteilungen. Wie verändert sich das Bewusstsein für Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz durch die Einführung von Prämiensystemen?
A: Das Unternehmen selbst setzt sich verstärkt mit dem Thema auseinander und sieht so auch Potential für Verbesserungen. Die Mitarbeiter müssen sich selbstverständlich ebenfalls noch einmal mit dem Thema „Arbeitsschutz“ auseinandersetzen und sich künftig an Vorgaben und Richtlinien halten, um eine Prämie zu erhalten. Da bei diesem Modell ganze Abteilungen für eine unfallfreie Zeit belohnt werden, wird zusätzlich die Teamarbeit gefördert: Kollegen werden aufmerksamer, achten aufeinander und unterstützen sich gegenseitig. Die Arbeitsschutzmaßnahmen werden nachhaltig umgesetzt, die Zahl der Unfälle sinkt und somit auch die Kosten für die sonst entstandenen Fehlzeiten.

Q: Mit Ihren Incentives versuchen Sie auch, aktuelle Trends aufzugreifen. Was sind die meistgenutzten Angebote? Wie haben diese sich in den letzten Jahren verändert?
A: Sowohl im Prämienkatalog als auch in der Penta-Prämienwelt decken wir die Bereiche Küche, Home & Living, Multimedia & Technik, Outdoor & Reisen, Sport, Kinder und viele weitere durch unsere vielfältige Produkt- und Lieferantenauswahl ab. Auf den großen Messen wie z.B. der IFA, Ambiente, ISPO oder auch der Spielwarenmesse, entdecken wir jedes Jahr aufs Neue großartige Produkte. Welche Artikel letzten Endes mit in das Sortiment aufgenommen werden, hängt dann vom Kunden und von dem zu verfolgenden Ziel ab. Bei unserer Vorauswahl greifen wir die aktuellen Trends auf, setzen aber auch immer wieder gekonnt auf Klassiker. Die Mischung macht’s!

Q: Wenn ein Unternehmen sich für die Zusammenarbeit mit Ihnen entscheidet, wie gehen Sie vor, um individuelle Prämienkataloge aufzubauen?
A: Es wird immer ein persönlicher Termin vereinbart. Für uns ist das Wichtigste erstmal Zuhören! Gemeinsam klären wir die Grundfragen: In welcher Branche ist das Unternehmen tätig? Welches Ziel verfolgt der Arbeitgeber? Wie viele Mitarbeiter sollen incentiviert werden? Wer gehört zur Zielgruppe (Geschlecht, Alter, Beruf,…)? Welches Budget steht zur Verfügung? In welchem Zeitraum oder Turnus sollen die Mitarbeiter incentiviert werden? Welches Modell ist sinnvoll – Prämienkatalog oder Prämienshop? Als Full-Service-Dienstleister kümmern wir uns im Anschluss von der Auswahl der Prämien, über die Umsetzung, Implementierung und Logistik, bis hin zum After-Sales-Management um alles Weitere. Für Ihr Unternehmen heißt es dann: Minimaler Aufwand. Maximaler Erfolg.